Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Zuzgen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
aktuelles

Bring- und Holtag

Viele zufriedene Gesichter

Bring- und Holtag war ein Erfolg

Zum achten Mal wurden in Zuzgen ge-brauchte Gegenstände getauscht. Was da alles auf den Tisch kam, erfreute nicht nur die Kinder. Auch die Erwach-senen zeigten einmal mehr Gefallen am Aufgetischten. Der Gestaltungswettbewerb von Lucky Brogli brachte Kreatives.

Hans Zemp

Gemeindeammann Daniel Hollinger zeigte über den diesjährigen Bring- und Holtag der Gemeinde Zuzgen Freude. Die Idee hinter dem Projekt ist, dass noch wirklich intakte Gegenstände nicht fortgeworfen werden, sondern bei irgendjemandem weitere Verwendung finden. Dies nach dem Motto „vom Dorf für das Dorf“. Einige Leute mehr als im letzten Jahr entschieden sich für einen Besuch in der Turnhalle, wo die Abwicklung der Veranstaltung stattfand. Aufgeführt wurden da etwa Velos, Spielsachen, Kleider, Spiele, allerlei aus der Küche, Bücher und anderes. Deutlich weniger Electronic war diesmal anzutreffen. Was getauscht oder weitergegeben wurde, war alles in einwandfreiem Zustand.
Auch der Ressortchef im Gemeinderat, Rico Labhardt, konnte dem Ganzen viel Gutes abgewinnen. Der Austausch der Ware hat in seinen Augen auf sympa-thische Art und Weise stattgefunden. Er beobachtet auch, dass einige Leute dem Anlass echt die Treue halten, Gü-ter bringen und andere heimnehmen. Konstatiert wurde auch, dass der Wa-rentausch unter Leuten aus dem Dorf abgewickelt wurde und der Idee damit nachkam. Für Labhardt ist eine Neuauflage ein Muss.

Wettbewerb als Ideenbörse
Bereits zum zweiten Mal wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben. Ziel war es, aus altem Material etwas Neues zu schaffen. Ob Kunst oder Gebrauchsge-genstand spielte keine Rolle. Teilneh-men durfte man entweder in der Kinder- oder in der Erwachsenenkategorie. Bei den Jugendlichen gewann Anja Baumann mit ihrem Einhorn aus Karton den Wettbewerb. Bei den Erwachsenen obsiegte Monika Mösch mit ihrem Rucksack aus Jeans vor Jacqueline König mit ihrem farbigen Kranz aus Eiderkraton und Lucky Brogli mit den Geschenksäcklein aus Milchtuten. Aus grösseren Herrenhemden lassen sich selbstverständlich auch gefällige Da-menblusen schaffen, wie Jacqueline Baumann bewies. Alle durften sie einen Preis für ihr Werk entgegen nehmen. Das Aufgetischte gab aber auch Ideen, daheim selber das eine oder andere zu schaffen.
Alle Gegenstände, die zurück blieben, gehen in die Brockenstube in Möhlin. Für den kulinarischen Teil der Veran-staltung zeichnete der Feuerwehrverein verantwortlich.
Die vielen netten Sachen auf den Tischen weckten das Interesse der Kinder und Erwachsenen
Die vielen netten Sachen auf den Tischen weckten das Interesse der Kinder und Erwachsenen (Foto Hans Zemp)

Datum der Neuigkeit 6. Juni 2018